Die Farbe des Saris

Die Farbe des Saris

Autorin: Rebecca Ahlen

Genre: Indien-Roman

Erscheinungsjahr 2019, Silke Deul

Inhalt:

In „Die Farbe des Saris“ geht es um eine junge deutsche Frau Namens Bianca. Sie fühlt sich in ihrem Job nicht mehr richtig wohl und würde gerne etwas sinnvolleres mit ihrem Leben anfangen. Also kündigt sie in Deutschland ihren Job und geht für ein Jahr nach Indien wo sie an einer Schule anfangen kann zu arbeiten. Bianca lernt das interessante Leben der Tamilen kennen, das Arbeiten, das Wohnen und nebenbei lernt sie dann noch ihren netten Arbeitskollegen Ayyanar kennen, aus dem auch noch viel mehr als das werden könnte.

Eigene Meinung:

Ich muss ganz ehrlich sagen, hätte die liebe Rebecca Ahlen mich nicht angeschrieben und gebeten ihren Roman zu lesen und zu rezensieren, wäre ich wohl nie auf die Idee gekommen ihn zu lesen. Also vielen Dank an dich nochmal Rebecca:)

Ich fand dieses Buch wundervoll für zwischendurch, es liest sich so schön leicht. Mit seinen 293 Seiten, hat es auch eine sehr schöne Länge. Es geht einzig allein um die Kultur und um das Land Indien was die Autorin einen vermitteln möchte. Sie beschreibt alles sehr detailliert, sodass man sich wirklich vorkommt als wäre man zusammen auf einer Reise mit ihr in Indien. Es war herrlich und eine willkommene Abwechslung zu den Büchern die ich sonst immer lese. Man merkt einfach das Rebecca selbst dieses Land bereist hat. Nur leider konnte ich mich nicht so besonders mit der Protagonistin Bianca anfreunden. Sie hat einen sehr eigenwilligen Charakter, meine beste Freundin würde sie im wahren Leben nicht werden:) Aber hier steht einfach mehr die Kultur und das Land im Focus, alles andere ist auch eher Nebensache. Genauso wie die Liebesgeschichte zwischen Ayyanar und Bianca, sie entsteht erst sehr spät und ohne große Vorwarnung. Ich wäre nie darauf gekommen, das sie sich tatsächlich auf eine Beziehung mit ihm einlässt, weil es vorher einfach gar keine Anzeichen gab.

Fazit:

Ich kann euch den Roman auf jeden Fall empfehlen, er ist etwas für zwischendurch und wenn man sich sehr für das Land Indien und die Kultur interessiert.

Bewertung:

Ich gebe 4 von 5 Sterne.